Schaut ihr eigentlich noch Fernsehen?

  • So mal ein kleines Update ,ich habe ja mal vor ne längere Zeit hier schon drauf geantwortet und es hat sich was geändert nämlich.


    Ich schaue überhaupt kein TV mehr da ,was ich gucken könnte nur zu Zeiten ausgestrahlt werden wo ich eh arbeiten müsste oder dann eine Folge irgendeiner Serie eh verpassen würde also I <3 Internet. Da kann ich selber wählen was ich gucken möchte ohne WERBUNG und wie toll Netflix ist muss ich wohl niemanden sagen <3

  • Überhaupt nicht mehr, wie der Großteil der User hier. Klassisches Fernsehen verbinde ich mit meiner Kindheit - da war es natürlich vorwiegend das Animeprogramm auf RTL2, oder andere Zeichentrickserien auf SuperRTL. Als Jugendliche habe ich ganz gerne Dokus im Fernsehen geschaut, was sich dann aber auch nach und nach mehr ins Internet verlagert hat. Ich gestehe auch, dass ich mir nebenbei öfter mal den MTV-Trash von früher reingezogen habe, wenn ich mein Hirn ausschalten wollte - NEXT, Flavor of Love, Rock of Love, Pimp my ride, all dieser Kram. xD


    Die wenigen Sendungen, die mich heute noch interessieren (Kalkofes Mattscheibe, heute-show, extra3...), schaue ich unregelmäßig im Internet, wenn mir danach ist. Wir haben auch keinen wirklichen Fernsehanschluss, sondern nur eine App auf dem SmartTV, mit der wir öffentlich rechtliche Sender schauen können. Das einzige "Fernsehritual", das mein Freund und ich tatsächlich noch haben, ist die Sendung Aktenzeichen XY, die wir uns meist live über die App anschauen. Aber auch das tun wir immer unregelmäßiger, da die einzelnen Fälle heutzutage mit so einem furchtbaren Soapcharakter durchsetzt sind, dass das Anschauen wehtut.


    Irgendwo interessant, wie viele Leute inzwischen sagen, dass sie kein Fernsehen mehr schauen. Genauso interessant finde ich in dem Zusammenhang die Bedeutung und Entwicklung von YouTube. Als die Seite anfing groß zu werden, wurde sie als eine Art bessere Alternative zum Fernsehen gehandelt - eine kreative Spielwiese ohne Druck durch Quote, ohne feste Vorgaben und mit unverbrauchten Charakterköpfen. Inzwischen hat das Fernsehen von früher, dessen Abstieg und Einfallslosigkeit mit zum Erfolg von YouTube beigetragen hat, auch dort Einzug gehalten; statt Quoten zählen die Klicks, erfolgreiche Formate werden ewig oft kopiert und es zählt "höher, schneller, besser!". Natürlich gibt es noch immer tolle und kreative Kanäle, die das aktuelle Fernsehprogramm vieler Sender in den Schatten stellen, aber die allgemeine Richtung ist eben doch eindeutig.

  • Gainsy : Nun da bin ich wohl die Ausnahme Deiner Aussage. 8o


    Ich sehe immer noch sehr oft und gerne fern und YouTube und Co. ist eher die Ausnahme als die Regel. Ab und an auch mal bei Amazon Prime etwas sehen weil es eben nur dort zu Verfügung steht aber ansonsten tut die gute alte Glotze bei mir fleißig ihren Dienst. :up1:

  • So gut wie gar nicht. Ab und zu schauen die Kinder was im Fernsehen, meist aber Amazon Prime.


    Wenn überhaupt schaue ich mir Reportagen oder Reiseberichte an, aber nutze ich am PC Mediathekview. Das Tool listet alle Sendungen in den Mediatheken der ÖR Sender auf, so dass man interessante Sendungen gut suchen, filtern und dann ansehen kann.


    Grüße

    Jens

  • Nein, bis auf South Park ab und zu.

    Es läuft einfach nur noch Crap im Fernsehen.

    Besonders am Wochenende, und wenn ich den Fernsehfilm sehen will.

    Dann kann ich mir den auch im I Net ansehen.

    Das letzte was ich mir im Fernseher regelmäßig angesehen hab war Charite auf ARD.

    Geile Serie aber nur 6 Folgen und die 2te Staffel erst nächstes Jahr.

  • Nope, ist mir zu dumm ^^


    Werde später in meiner Wohnung auch nur einen Fernseher haben, um Konsole zu zocken oder für Netflix xD


    Alles was ich gucken möchte finde ich im Internet/YouTube