Air



  • Jahr: 2005
    Genres: Comedy, Drama, Fantasy, Mystery, Romance
    Episoden: 13
    Executive Prodecer: Takahiro Baba
    Charakter Design: Itaru Hinoue

    Es geht um Yukito Kunisaki, ein Reisender, der schon seit Jahren nach dem "Mädchen im Himmel" sucht. Die Legende über das geflügelte Menschenwesen wird in seiner Familie in jeder Generation weitererzählt, damit ein Nachkomme eines Tages die Schmerzen des sagenhaften Mädchens senken kann...

    Auf seiner Reise kommt er in eine kleine Stadt am Strand, wo er Misuzu trifft, ein Mädchen dass unbedingt mit ihm Freundschaft schließen möchte. Somit beginnt die Geschichte ihren Lauf zu nehmen, die mehrere tausend Jahre Geschichte hinter sich gelassen hat.

    Der Air Anime enthält viele Geheimnisse, die Yuktio nach und nach aufdecken kann. Jeder Charakter in diesem Anime hat seine Eigenheiten, und noch dazu ein mysteriöses Geheimnis... noch dazu geschehen immer wieder merkwürdige Dinge in der Stadt, sodass man schon denkt, die Welt wäre magisch.



    Air - The Movie


    Vor langer Zeit lebte eine wunderschöne Frau mit Flügeln. Sie wurde von der damaligen Gesellschaft gefürchtet und in einem Tempel gefangen gehalten. Ihr wurde es nie gestattet ihre Mutter zu sehen, geschweige denn die Welt außerhalb des Tempels zu betreten. Ihr einziger Lichtblick war ihre Bedienstete und ihr Leibwächter, in den sie sich mit der Zeit verliebte. Im Endeffekt starb sie aber unter Trauer und Einsamkeit. Doch bevor sie starb wurde sie von Mönchen verflucht, es war ein Fluch der ihrer Seele die Ruhe versagte und sie ihren Tod immer und immer wieder erleben lies.


    Jahrhunderte später, in einer kleinen, ruhigen und friedlichen Stadt am Meer. Das Mädchen Misuzu lebt in dieser Stadt. Sie leidet unter einer unbekannten Krankheit und die dort ansässige Ärztin kann nichts tun außer sie zu beobachten. Eines Tages taucht in der Stadt ein Mann auf, Kunisaki Yukito. Er trifft zufällig auf Misuzu und freundet sich mit ihr an. Da er kein Dach über dem Kopf hat fragt ihn Misuzu ob er nicht bei ihr im Haus schlafen will, er willigt ein. So nimmt die Alte Geschichte wieder ihren Lauf. Können die beiden das Schicksal verändern?


    • Rezension

  • Das Genre der Dating-Game-Verfilmungen muss man auch mögen, sonst wird man mit dieser und vieler anderer Serien nicht wirklich warm, da sie sich vom Konzept alle recht ähneln. AIR fällt dabei positiv aus dem Rahmen, bleibt allerdings auch nur etwas für Freunde des Dating-Game-Genres. ;)


  • Es geht um Yukito Kunisaki, ein Reisender, der schon seit Jahren nach dem "Mädchen im Himmel" sucht. Die Legende über das geflügelte Menschenwesen wird in seiner Familie in jeder Generation weitererzählt, damit ein Nachkomme eines Tages die Schmerzen des sagenhaften Mädchens senken kann...


    Auf seiner Reise kommt er in eine kleine Stadt am Strand, wo er Misuzu trifft, ein Mädchen dass unbedingt mit ihm Freundschaft schließen möchte. Somit beginnt die Geschichte ihren Lauf zu nehmen, die mehrere tausend Jahre hinter sich gelassen hat.


    Quelle


    Opening


    Hier sind die Animationen ebenfalls auf hohem Niveau
    und es gibt eigentlich nichts zu meckern.
    Sie sind flüssig, detaliert und zeigen wunderschöne
    Effekte.
    Auch die CG Effekte wurden wunderbar eingebunden.
    Diese Sonnenauf- und Untergänge sind wunderschön...
    Auch hier haben die Mädchen große Kulleraugen, die
    sehr schön glänzen, aber auch ansonsten ist der Cast
    wirklich mehr als ansehnlich gestaltet. Auch die Mimik
    und Gestik ist nahezu perfekt umgesetzt und zeigen
    die Emotionen der Charaktere immer treffend.


    Beim Sound kann man auch nicht meckern. Die traurigen
    und lustigen Szenen sind immer perfekt mit der richtigen
    Musik unterlegt. Hier ist mir wirklich NICHTS negatives
    aufgefallen.


    Kommen wir zu den Charakteren. Mir sind die Chara
    wirklich ans Herz gewachsen, weil sie wirklich einzigartig
    sind. Sie haben tolle und interessante Schicksale und man
    lernt sie immer besser kennen.
    Was etwas schade ist, dass vieles im Dunklen bleibt, da
    die Chara nach ihrem großen Auftritt meistens in der
    Versenkung verschwinden... Schade!


    Die Story ist ebenfalls klasse. Sehr tiefgründig und Komplex.
    Was leider etwas stört sind die Rückblick Episoden...
    Sie sollten wohl aufklären, mich haben sie eher mehr
    verwirrt. Aber gen Ende ändert sich das auch wieder.
    Außerdem glaube ich war der Anime zu kurz. 2 - 3 Epis
    mehr hätten gut getan.
    Aber trotzdessen ist die Story toll, trotz der kleinen
    Mängel.


    Auch hier kann ich nur sagen, wer nichts gegen Drama hat
    und riesige Kulleraugen süß findet, sollte reinschauen!!!


    Wer kennt den Anime? wie findet ihr ihn?

  • Naja, jeder der iwas mit dem Genre Drama anfangen kann, muss imo Air kennen. Ich selbst hab den Manga durchgelesen und find ich wirklich schön. Schöne Geschichte, guter Zeichenstil und die Charas sind auch in Ordnung. Nun negatives gibt es eig nichts,..
    kann also den Manga (da ich den Anime nicht kenne, übrigens dein link zum opening geht nicht, bzw das video wurde entfernt) nur epfehlen.

  • ICh fande Air soooo genial war dann au zu der Zeit meine absolute Lieblingsserie ( wo ich es geschaut hab halt...) Des war einfach voll süß aba auch voll traurig... ICh hab die letzten Folgen echt geheult wie ein Wasserfall.


    Allerdings fande ich den Movie nicht so gut wie die Serie eigentlich etwas schade aba naja


    Is auf jedenfall sehenswert!!

  • ich fand die Verpflechtung einer Magischen Geschichte mit der Dramatik des realen Problems sehr gut, aber ich mag ja eh gerne traurige enden bei Anime

    Das Glück lässt sich daran messen,
    wie oft man einem anderen Menschen
    aus tiefster Seele
    "Danke" sagen kann...

  • AIR...
    davon hatte ich gehört und Bilder gesehen, auch mal ein Review überflogen. Aber letztlich war es anders, als ich erwartet hätte und mir gefiel es gut! ^^


    Der Anime hat eine sehr schöne und traurige Story, die aber trotzdem durch Misuzus Engagement und unbeschwerte Art immer einen Funken Hoffnung und Leichtigkeit mitschwingen lässt. Misuzu hat mich auf jeden Fall in den Bann gezogen, an Kawaiiness mangelt es dem Anime nicht.
    Auch die mystische Seite ist schön geworden.


    Insgesamt ist der Anime vielleicht etwas kurz und die Haupt- und Nebenstränge sowie die einzelnen Aspekte und Symbole der Geschichte hätten bestimmt noch Stoff für mehr Folgen gegeben aber mit ein bisschen darüber hinausreichender Fantasie kann man die Stränge auch selbst weiterspinnen. Der ANime ist mit Sicherheit nicht "flach" aber von der Thematik her wäre sicher noch was rauszuholen und der mystische Teil wäre mit etwas mehr kriminaltechnischer Verstrickung auch packender gewesen, was aber bei der Kürze der Serie sicher nicht möglich ist.


    Trotzdem ist es eine bewegende kleine Geschichte. Die Zeichnungen finde ich sehr sehr süß, die Charaktere sind extrem liebenswert und es wurde gelungen mit Musik gearbeitet (sooo schönes Opening^^). Ich würde ihn jederzeit wieder schauen und nachsehen, welche Aspekte sich noch hinter der Geschichte und den Charakteren verbergen und mich nebenbei an Misuzus und Kannas Kawaiiness erfreuen. :lovex:

    ______________________________________________________


    Ein Großvater sprach mit seinem Enkel über seine Gefühle angesichts einer kürzlich erlebten Tragödie.
    Er sagte: "
    Es ist so, als ob zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpften. Einer der Wölfe ist rachsüchtig, wütend und gewalttätig. Der andere ist eher traurig, liebevoll und voller Mitgefühl."
    Der Enkel war aufgeregt und fragte: "Aber Großvater,
    welcher Wolf wird den Kampf in deinem Herzen gewinnen? "


    Der Großvater lächelte und sagte: "Derjenige, den ich füttere."


  • Original: Air

    Zeichner: Yukimaru Katsura

    Genre: Comedy, Drama, Fantasy, Game, Mystery, Romance

    Produktionsland: Japan

    Jahr: 2005


    Yukito Kunisaki ist ein Puppenspieler, der durch die Welt streift, auf der Suche nach dem
    „Mädchen im Himmel“. Einem geflügeltem Menschenwesen dessen Legende besagt dass sie hoch oben im Himmel voller Trauer und Einsamkeit umherfliegt. Seine Aufgabe ist es sie zu berfeien und ihren Schmerz zu lindern.
    Als er eines Tages in eine kleine Stadt kommt trifft er am Strand auf Misuzu Kamio, die sofort mit ihm Freundschaft schliessen will. Da Yukito keinen Platz zum schlafen hat lädt Misuzu ihn zu sich nach Hause ein. Dort erfäht er das Misuzu ein sehr ruhiges, einsames Mädchen ist das offensichtlich sehr darunter Leidet, dass sie nicht so viele Freunde hat. Sie erfährt aber auch einiges über Yukito und dessen Schicksalsschläge und fühlt sich immer mehr zu ihm hingezogen.
    Yukito erzählt ihr weshalb er einsam in der Welt umherreist, dass er auf der Suche nach dem „Mädchen im Himmel“ ist.
    Selbst seine Mutter war auf der Suche nach diesem Mädchen, da sie jedoch verstarb gelang es ihr nie sie zu finden. Misuzu dagegen träumt tagtäglich von so einem Mädchen.
    Weiß sie etwa wer dieses mysteriöse Mädchen ist, das hoch oben in den Wolken fliegt?
    Eine Geschichte, die sich schon seit über 1000 Jahren wiederholt, beginnt nun von Neuen, doch wird sie dieses Mal anders enden?


    Die Story ist recht dramatisch. Zu Beginn ist alles noch recht friedlich und lustig, doch dann gibt es mehr und mehr tragische Schicksale. Yukito trifft viele Mädchen an, die alle irgendwie eine traurige Geschichte mit sich bringen die irgendwie mit ihm in verbindung stehen.
    Was ich auch sehr traurig finde ist dass Misuzu keine Freunde haben kann, da sie immer wenn sie sich mit Jemandem näher anfreunden will, aus irgend einem Grund bitterlich anfängt zu weinen.
    In Mitten der Story gibt es einen kleinen Rückblick in die Vergangenheit, bei dem man mehr über den Ursprung der Legende des „Mädchens im Himmel“ erfährt.
    Allerding kommt dieser etwas Plötzlich, was wie ich finde den Storyfluss etwas stört und ein wenig für Verwirrung sorgt. Obwohl dieser Rückblich für den Ablauf der Story entscheident ist.Gegen Ende hin werden einem dann nochmal die Geschehnisse der vorherigen Episoden in Erinnerung gerufen und man kann die einzelnen Puzzleteile zu einem Ganzen zusammenfügen. Ich finde die Story ist schon recht gut durchdacht.


    Die Charaktere sind sehr schön designt und man kann sie sofort ins Herz schliessen. Allerdings ist es schade das manche Charaktere gegen Ende hin gar nicht mehr erwähnt werden.
    Yukito kommt sehr symphatisch rüber ebenso wie Misuzus Pflegemutter, die Anfangs eher unauffällig ist gegen Ende hin jedoch eine entscheidende Rolle spielt.
    Was mir ganz besonders gefällt sind die Animationen und Hintergründe. Im Wind wehende Grashalme, prachtvolle gelb- Orangetöne bei Sonnenuntergängen oder ein strahlendes Blau zur Mittagszeit. Das sommerliche Flair wird sehr schön dargestellt und es entsteht eine simmungsvolle Atmosphäre.
    Was ich persönlich allerdings nicht so toll finde ist dass Misuzu's Haare so kurz geschnitten werden weil ich es so schön finde wenn ihre Haare im Wind flattern.


    Ein sehr gefühlsbetonter Anime, der mit wunderschön Sommerlichen Bildern und romantischen
    Szenen einem das Herz erwärmen. Mizusu's liebliche Art und ihre herzzerreissende Geschichte lässt alle mitfiebern. Ich kann Air jeden Fan von Drama und Romantik nur ans Herz legen.


  • einer meiner Lieblingsanimes! <3


    Eure auf Brudi´s PC kurz hereinschneiende sue-chan

    ______________________________________________________


    Ein Großvater sprach mit seinem Enkel über seine Gefühle angesichts einer kürzlich erlebten Tragödie.
    Er sagte: "
    Es ist so, als ob zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpften. Einer der Wölfe ist rachsüchtig, wütend und gewalttätig. Der andere ist eher traurig, liebevoll und voller Mitgefühl."
    Der Enkel war aufgeregt und fragte: "Aber Großvater,
    welcher Wolf wird den Kampf in deinem Herzen gewinnen? "


    Der Großvater lächelte und sagte: "Derjenige, den ich füttere."