Welche(n) Anime guckt ihr im Moment (mit Meinung)?

ACG Sommerfest 2024
Sei dabei beim ACG Sommerfest 2024! diesmal ganz wirklich - okay?!
Klick mich für mehr Informationen.
  • Bin gerade dabei meine persönlichen "Pile of shame" etwas abzuarbeiten, angefangen mit: Neo Genesis Evangelion. Ich hatte beim ersten Mal schauen nach ein paar Episoden aufgehört zu schauen, da es mich mega genervt hat, das Shinji die ganze Zeit nur am rumheulen ist. Bin froh, aktuell doch weiter als die ersten paar Episoden geschaut zu haben, denn mittlerweile gefällt mir das Gesamtpaket aus Charakteren, Handlung und Setting wirklich gut. Und zu seiner Verteidigung muss ich sagen, dass Shinji mir mittlerweile sogar der angenehmste aus der ganzen Truppe ist. :yukiko-zunge:

  • Ich habe gestern Nacht "Iroduku: The World in Colors" beendet. Wenn ich ihn in einem Satz kommentieren sollte: "Es ist ein Anime für einen ruhigen Sonntagnachmittag."

    Visuell setzt dieser Anime in den für die Handlung wichtigen Momenten auf stark saturierte Farben und dies ist auch definitiv sehr schön anzusehen.

    Tatsächlich hatte ich aber bei der Story gedacht, dass sie mich mehr berühren würde. Irgendwas hat mir letztlich aber gefehlt. Ich kann es jedoch aktuell noch nicht in Worte fassen, was es genau war. Ich denke 7/10 Punkte kann man ihm guten Gewissens aber geben.

  • Trigun Stampede geschaut - ein viel zu unterschätzter Anime. Ich bin selber großer Kritiker bei CGI, wo ich sehr empfindlich bin, aber das hier ist wirklich ein gut gemachter CGI-Anime.

    Charaktere sind angenehm und sympathisch - weder zu albern (was sie im alten Anime aus meiner Sicht waren), zu asozial oder flach, oder zu lahm-klischeehaft (kein Fanservice, kein Harem, kein "ich will der stärkste sein-Motiv des Hauptcharakteres" UND vorallem KEIN Isekai die ich echt nicht mehr sehen kann) und erfrischend unverbrauchtes Setting mit Science-Fiction-Western.
    Gutes Story-Pacing, hervorragend animierte Kämpfe und ebenfalls ein frischer Soundtrack mit den Western-Elementen. Passende deutsche Synchro und endlich mal ein gelungenes Remake (Mix aus Manga und dem alten Anime) eines Klassikers (Sailor Moon Crystal hatte mich einst ja leider enttäuscht in den meisten Punkten)
    Muss sagen das ich hier nach 3 Folgen weit mehr angetan war, als von Jujutsu Kaisen oder Chainsaw-Man.

    Wirklich empfehlenswert. Freue mich schon auf die Fortsetzung die die finale Phase einleiten wird.
    Bislang 8/10

  • Kimi ni Todoke

    Durch meine Recherchen für den Adventskalender bin ich auf diesen Anime aufmerksam geworden und ich bin momentan irgendwie in der Stimmung sowas zu gucken, außerdem mag ich Sawako. :lovex:

  • Aktuell seh ich mir Romantic Killer auf Netflix an. Eigentlich finde ich ja die Grundidee des Animes ziemlich… wie soll ich sagen, überzogen? Anzu, ein Mädchen, welches absolut keine Interesse an romantischen Interaktionen hat und auch super glücklich ohne ist, wird aufgefordert durch ein Spiel die Liebe ihres Lebens zu finden? Sie liebt Videospiele, Katzen und Schokolade. Wieso sollte man denn nicht glücklich sein können ohne irgendwelche Liebesbeziehungen und stattdessen lieber irgendwelche Zuneigung versuchen zu erzwingen? Klar, es ist nur ein Anime, i know, aber ich kam nicht drumherum mir diese Frage zu stellen. :klug:

    Ich habe diesen Anime von meiner Schwester empfohlen bekommen, deswegen wollte ich ihn mal eine Chance gegeben, weil sie so geschwärmt hat von der Serie.


    Der Humor der Serie ist sowas von mein Fall! So viel köstlichen Humor habe ich echt nicht erwartet und ich habe schon lange nicht mehr einen weiblichen MC gesehen, der so sympathisch ist! Dieser Anime ist sehr unterhaltsam und ich musste so oft lachen. Die Art von Anzu ist einfach nur herrlich und man kann sich gut mit ihr und ihren Hobbys identifizieren. Ich meine, wer kennt es nicht, wer verbringt nicht gerne Zeit zu Hause im gemütlichen Schlabberlook, zockt ne Runde und hält sich ein paar Naschereien bereit.

    ━━━━━━ ⊱✦⊰━━━━━━━


    『 ❥ 𝐃𝐨𝐧’𝐭 𝐥𝐞𝐚𝐯𝐞 𝐦𝐞 𝐛𝐞𝐡𝐢𝐧𝐝. — 𝐕𝐥𝐚𝐝𝐢𝐥𝐞𝐧𝐚 𝐌𝐢𝐥𝐢𝐳𝐞


  • Gucke gerade den zweiten Part von Danmachi Season 4. Ich finde Danmachi ist so ein verdammt guter Anime! Das einzige was mich mega stört ist der Protagonist! Bell ist wahrscheinlich der nervigste Charakter der Anime Geschichte! Jeder andere Charakter aus Danmachi würde nen besseren Protagonisten abgeben wie er.. Das ständige rum geflänne ist einfach so abartig nervig!

                                                                        

  • Bocchi the Rock! Der Anime könnte vom Thema glatt der Nachfolger von Watamote sein. Und als jemand, der selbst introvertiert ist, ist es natürlich Pflicht, die Serie zu schauen. Und ich wollte ja sogar auch mal Gitarre spielen T_T Auf der einen Seite leide ich etwas mit Hitori mit, auf der anderen Seite finde ich ihr Verhalten schon witzig. Es bleibt abzuwarten, wie sich ihr Charakter entwickeln wird, oder ob das Ende wie bei Tomoko aus Watamote sein wird XD

  • Bis eben grade habe ich den Anime In Another World with my Smartphone gesehen. Meine Meinung dazu ist das er sehr lustig ist und auch spannend zu gleich ist. Dann schaue ich momentan noch Monster Girl Doctor an meine Meinung ist sehr positiv da es in dem Anime eigentlich nie langweilig wird da der Protagonist in ein Schlamassel nach dem anderen gerät durch seine Tätigkeit als Arzt für Monster. Dann schaue ich momentan schon zum vierten mal Highschool DxD da kann ich um ehrlich zu sein keine Meinung zu sagen außer das er mir persönlich gefällt und ich kann ich für Animefans die 16j und älter sind und Magie und Dämonen sowie Engel stehen empfehlen. Für nächstes Wochenende habe ich mir vorgenommen Sword Art Online zum fünften mal zu sehen da mir die Geschichte sehr gefällt und ich mir auch schon überlegt hatte wenn ich in der Virtuellen Welt gefangen wäre würde ich mich da mal so richtig an den Monstern austoben bevor ich da wieder raus möchte und das wäre es erstmal. Würde mich freuen wenn ihr mir einen Anime Empfehlen könnt.

  • Nach Ewigkeiten habe ich einen Titel von meinem Berg der Schande in Angriff genommen, Neon Genesis Evangelion.

    Ich habe mich bis Dato vor dem Mecha-Setting gedrückt, da ich damit nicht viel anfangen kann.

    Aktuell bin ich bei Folge 11.

    Auch wenn ich Gefahr laufe mich hier unbeliebt zu machen, mein zwischen Fazit sieht wie folgt aus.

    Der Mecha-Anteil stört mich erstaunlicherweise am wenigsten.

    Wenn ich den Anime vor 20 Jahren geschaut hätte, wäre ich vermutlich hell auf begeistert gewesen.

    Aber ich glaube, dass bei den meisten Fans eher Nostalgie den großen Faktor ausmacht.

    Denn bis zur Folge 11 ist der eigentliche Inhalt noch nichts super besonderes. Die Dialoge sind bisher einfach gehalten und bieten keine wirkliche Tiefe.

    Die meisten Handlungen/Entscheidungen sind nicht wirklich nachvollziehbar und dienen der Heldengeschichte zur Charakterentwicklung der einzelnen Akteure in eine vorgegebene Richtung. Zudem haben diese Handlungen/Entscheidungen nie Konsequenzen. Was angesichts der immensen Schäden doch eigentlich total bescheuert ist.

    Dem Hauptcharakter Shinji kann ich bisher nicht viel abgewinnen und Asuka empfinde ich als extrem nervigen Charakter.

    Die Witze zünden aber auch heute noch.

    Mein Lieblingscharakter neben dem Pinguin PenPen ist aktuell Katsuragi.


    Da mir im Vorfeld mehrfach die verworrene und tiefgreifende Handlung bei diesem Anime, als Grund zum Anschauen, nahegelegt wurde, hoffe ich, dass sich das in den nächsten 15 Episoden noch entwickelt. Denn bisher verstehe ich zwar, warum der Anime einen Kultstatus hat, aber nicht, warum ihn so viele als den Anime der Animes lobpreisen.

  • Die meisten Handlungen/Entscheidungen sind nicht wirklich nachvollziehbar und dienen der Heldengeschichte zur Charakterentwicklung der einzelnen Akteure in eine vorgegebene Richtung. Zudem haben diese Handlungen/Entscheidungen nie Konsequenzen. Was angesichts der immensen Schäden doch eigentlich total bescheuert ist.

    Dem Hauptcharakter Shinji kann ich bisher nicht viel abgewinnen und Asuka empfinde ich als extrem nervigen Charakter.

    Bin ja gerade mit NGE fertig geworden und kann dich zu 100% verstehen. Mir ging es da am Anfang ähnlich wie dir (mit dem Unterschied, dass ich das Mecha Thema sehr cool finde), aber ich kann dir versichern, dass sich die Handlung noch entwickelt bzw. deutlich komplexer wird und würde dir nahelegen, insbesondere die letzten Episoden mit voller Aufmerksamkeit zu schauen und nicht nur so nebenbei, oder wenn du müde bist :yukiko-freudig:

  • Ich rewatche aktuell Bleach


    Echt ein super geiler Anime, obwohl man sich den gesamten Bount-Arc hätte sparen können (der eh nur ein Filler war glaub ich), denn das ist der einzige Arc, den ich nicht gut finde. Ansonsten hat mir alles andere gefallen. Tolle Soundtracks, die deutsche Synchro ist Bombe und ich bin echt traurig darüber, dass sie nie beendet wurde (aber vielleicht kann man ja noch hoffen?), die Kämpfe sind spannend und ich erinnere mich noch gut an so manchen Plottwist der mich damals echt überrascht hat (jetzt nicht mehr, ich kenns ja schon). Hat auch viel Humor drinnen. Eigentlich hat er alles was ich mir wünsche: Action, Humor, interessante Charaktere, gute Soundtracks, gute Story.

    Und ich freue mich schon wenn ich bei dem Arc ankomme mit Grimmjow und Ulquiorra (ich hab kein Plan, ob ich die Namen richtig schreibe^^), ich erinnere mich, dass das damals mein Lieblingsarc war.

  • Aktuell schaue ich The Fruit of Grisaia nochmal an. Ist schon einige Jahre her. Die Themen, die dort behandelt werden, sind nach wie vor heftig. Zumal, wenn man selber ähnliches durchgemacht hat. Michiru's Schicksal und das ihrer Katze ging dann schon sehr unter die Haut. Naja, auch wenn ich an Vergangenes erinnert werde, triggert es mich glücklicherweise nicht so. Jetzt muss ich es aber noch zuende schauen. Drama fasziniert mich auch irgendwie.

  • Bevor ich sage was ich momentan angefangen hab zu schauen möchte ich eine Frage stellen: Was war der bescheidenste Grund aus dem ihr einen Anime angegangen habt? Ich zuerst! In einer der Animezeitschriften die mit meiner nächsten Amuami-Bestellung kommen könnte eventuell, wenn ich den dazugehörigen Tweet richtig verstanden hab, ein Poster drin sein. Und das Motiv gefällt mir recht gut.

    Also darf sich mein Mann darüber freuen das ich dich schon direkt bei My Lovestory with Yamada-Kun at LV999 mit einsteige. Den wollte ich ohnehin noch gucken, nur eigentlich nicht heute direkt schon.

    Hab jetzt die ersten zwei Folgen gesehen und es ist ganz lustig. Erinnert mich (seeehr) entfernt ein ganz kleines bisschen an Wotakoi. Nur das Yamada, anders als Nifuji, natürlich nicht von klein auf verliebt ist. Tatsächlich wirkt er bis jetzt (Folge 2) noch eher genervt von seiner Verehrerin, aber ich bin mir ziemlich sicher das gibt sich noch.

  • Zwar erst eine Folge gesehen, aber ich habe jetzt doch mal dem Romance-Anime "My Love Story with Yamada-kun at Lv999" eine Chance gegeben (nachdem ich den Manga ziemlich hart gesuchtet hab 😁)


    Zumindest von Folge 1 her scheint er sich gut an den Manga zu halten und gut umgesetzt zu sein. Ich mag die Geschichte der beiden, Akane und Yamada, sehr gern. Akane find ich ehrlich gesagt bisschen too much (und ich mag nicht das sie Alkohol trinkt) aber Yamada.. ich muss sagen, ich hab echt nen harten crush auf ihn. Genau mein Typ.. nach außen kalt, distanziert und wirkt eher ungehobelt aber innen drinnen ist er sehr liebevoll, fürsorglich, hilfsbereit und lieb und er sagt was er denkt. Und er ist extrem intelligent. Und er ist heiß 🙈


    Muss zugeben anfangs fand ich's komisch, dass Akane auf die Uni geht und Yamada noch auf die High School, weil ich da so an nen 17-jährigen dachte, aber ich nehme an er wird so 18-19 sein, besonders da ich aus dem Manga weiß, dass er etwas später die Schule abschließt und zur Uni geht. Von daher no problem. 😁


    Bin gespannt, wie sich der Anime so entwickelt und ob er dem Manga treu bleibt :)

  • Schaue aktuell die zweite Staffel von TONIKAWA:Over the Moon for You. Ich fand die erste Staffel schon sehr süß gemacht und die zweite Staffel knüpft genau da an, wo die erste aufgehört hat. Es ist für mich einfach so ein Feelgood Anime, bei dem ich gute Laune bekomme, wenn ich den schaue.

  • Ich suchte gerade Noragami nochmal durch. Das habe ich vor Ewigkeiten zuletzt geschaut. Habe ganz vergessen, wie gut die Serie war. Damals habe ich Yato so hart gefangirlt und mir ist auch jetzt wieder klar, warum. Einfach ein super Charakter. Es ist wirklich schade, dass der Anime nie fortgesetzt wurde, denn der hätte es wirklich verdient gehabt. Ich muss unbedingt auch den Manga wieder weiter sammeln, ich habe bis jetzt nur die ersten beiden Bände.
    Ich mag auch die beiden Openings sehr gerne und die Soundtracks, die deutsche Synchro ist auch eigentlich soweit gut.

    Was soll man noch sagen? Großartiger Anime einfach :)

  • Aktuell schaue ich das Remake von "Dragon Quest: The Adventure of Dai", ein Anime auf den ich mich total gefreut hatte. Zum einen weil ich DQ allgemein sehr gern mag und zum anderen, weil ich "Dai no Daibouken" schon vor Jahren gerne mal (legal) konsumiert hätte, aber an den Manga kam man ja nicht ran und den Anime wollte ich mir schlicht nicht illegal besorgen.

    Dem Remake seit dank gibt es den Manga aber ja jetzt auf englisch, yay :D

    Aber back to topic: Der Anime gefällt mir bisher sehr gut, der Zeichenstil der 80er wurde gut in den neuen Stil transportiert und allgemein finde ich die Farben und Animationen - auch die paar, die mit CGI erstellt wurden - sehr gut.

    Die Charaktere sind alle entweder liebenswert, oder selbst die Bösewichte irgendwie ganz cool.

    Maam hat direkt mein Herz erobert, sie ist cool und niedlich gleichzeitig :lovex: Aber auch Popp mag ich und Dai sowieso :D

    Bisher hab ich etwa 13 Folgen gesehen und bin gespannt, was noch alles auf mich zukommt :3

  • "The Weathering Continent"... Hatte mal wieder Bock auf diesen Fantasy-Streifen. Vielleicht etwas verworren in seiner Erzählstruktur, aber durchaus unterhaltsam. Würde mir hiervon eine richtige Serie wünschen... :whistling:

  • Habe mal Dead Mount Death Play eine Chance gegeben. Bisher nur eine Folge mit deutscher Synchro da, scheint aber ziemlich interessant zu sein. Ja, es ist wieder mal ein Isekai, aber dieses mal andersrum, der MC kommt aus einer Fantasywelt in die reale Welt. Der Dub ist auch (wie bei Crunchyroll zu erwarten) echt gut. Ich werde den auf jedenfall weiter verfolgen und mal schauen, wie es weitergeht.

  • weil ich ja momentan bei den Animes die ich gucke auf neue Folgen immer warten muss, fülle ich grad die Wartezeit mit The Case Study of Vanitas fürs erste (besonders lang ist er ja nicht mit 24 Folgen). Und was soll ich sagen? Einfach nur geil. Trifft absolut meinen Humor und ich schmeiß mich jedes Mal wieder sowas von weg. Der Synchronsprecher von Vanitas im deutschen liefert richtig ordentlich ab, das feier ich total und ist mal wieder ein gutes Beispiel dafür, dass eben nicht "deutsche Synchronsprecher nix können" wie es ja viele behaupten. Da gibt es durchaus welche die wirklich talentiert sind.

    Was mich aber stört:

    und ich weiß nicht wieso, es ist eigentlich nicht mein Geschmack, aber ich würde mir echt wünschen, dass die beiden Jungs sich mal küssen :shy:

    Es gab schon so einige Szenen bisher (bin jetzt bei Folge 9) wo ich dachte: Herrgott, TUT ES, BITTE. :-D

    Aber ja, abgesehen davon, das mir der Wunsch bestimmt nicht erfüllt wird und abgesehen von der kleinen Sache, die mich stört, absolut geile Serie, nur zu empfehlen :thumbup: