Darstellung von Frauen in Anime sexistisch?

  • in vielen Anime Serien werden Frauen sehr überproportioniert dargestellt,
    vor allem was die Oberweite angeht.
    Jetzt meine Frage an euch: Denkt ihr das manche Anime frauendiskriminierend sind?
    Werden Frauen in Anime zu sexistisch dargestellt?


  • naja ich seh das eher so. ich finde die schönen seiten der frau werden betont und naja so kann sich doch eig keine frau beschweren. solange frauen da nicht dumm dargestellt werden oder so is das doch oke denk ich.^^


    sind ja ausserdem nur zeichnungen. aba als frau würd ichs eher positiv sehn. beschwer mich ja auch nicht das es in anime so viele muskulöse männer gibt und ich nicht so gut gebaut bin. :b

  • Also mich stört oft die übertriebene Oberweite... manche Charas sind in der Serie nur 13 Jahre alt und haben schon
    so einen riesen busen.
    Man sollte es wirklich nicht übertreiben..
    In der Serie Chrno Crusade hatte mich das schon total aufgeregt -dazu sag ich nur Satella,war übrigens mein lieblingschara..aber die massive Oberweite hat mich echt total gestört...
    Ich weiss ja nicht was die anderen hier darüber denken.. manchen gefällt es mit Sicherheit. ;)

  • Also auch hier würde ich nicht generalisieren. Nicht jede Frau in jedem Anime wird sexistisch dargestellt. Allerdings gibt es offensichtliche Anzeichen, sobald dies der Fall ist. Sobald eine Frau auf ihre primären und sekundären Geschlechtsmerkmale reduziert wird und es inhaltlich nicht mehr wichtig ist, was sie zu sagen hat, weil der Fanservice es gebietet permanent ihren Busen, ihren Hintern oder ihre Unterhose zu betonen, kann man ganz eindeutig von Sexismus sprechen. Von Hentai-Titeln ganz zu schweigen. Die sind genau wie jeder handelsübliche Pornofilm absolut frauenverachtend. Aber ist dies wirklich in jedem Anime der Fall?


    Ich denke, es gibt ganz klar Anime, die darauf abzielen, bestimmte Interessen von alleinstehenden oder unterforderten Männern zu befriedigen. Wir dürfen nicht vergessen, dass es in Japan nicht Gang und Gebe ist, offen mit Sexualität und Aufklärung umzugehen. Alles findet hinter geschlossener Tür statt und eine Verbalisierung gleicht einem absoluten Tabu. Dementsprechend verhalten sich die Frauen auch auf sexueller Ebene eher verklemmt. Wer mal einen japanischen Ihr-Wisst-Schon-Film gesehen hat, der weiss, dass selbst die Darstellerinnen sehr affektiert, sehr speziell und sehr zusammengekniffen agieren.


    Dementsprechend verwundert es mich auf der einen Seite nicht, warum dann der pubertär wirkende Zwang entsteht hier und da in Anime "Fanservice" einzustreuen, selbst wenn es deplatziert wirkt. Viele Anime kämen auch ohne aus! Und andere widerrum überhaupt nicht. Ich bin mir sicher, sobald sich die Produzenten im Klaren sind, dass wenig Inhalt geboten wird um allein für sich zu überzeugen, dass man dann versucht diesen mit sexistischen Stellen auszugleichen. Das sieht man ja an geläufigen Beispielen wie Najika und Agent Aika oder Ikki Tousen oder Popotan. Würde man diesen Serien ihren "Fanservice" nehmen, dann könnte man den Inhalt um die Hälfte kürzen.


    Überhaupt ist das Wort "Fanservice" die reinste Katastrophe. Denn selbst wenn ich auf diesen "Service" verzichten wollen würde, könnte ich es nicht. Für mich wäre die Wortbedeutung von "Fanservice" eher, wenn ich zum Beispiel bestimmen könnte, KEINE Pantyshots sehen zu müssen.


    Überhaupt sind mir diese sexistischen Elemente innerhalb von Anime und Manga ziemlich peinlich. Denn sobald sie auftauchen fühlen sich Nicht-Anime-Gucker bestätigt, "was für Perverslinge die Japaner doch sind" oder noch schlimmer "was für sexistische Perverslinge doch die Anime-Gucker sind, wenn sie sich daran ergötzen, wie Frauen reduziert werden und es auch noch lutig finden oder als Kunstform beschönigen".

  • Das ist wie mit den US-Staatlern und ihrem Drang danach Mittelalter-Filme zu machen - weil sie selbst keine Mittelalter-Ära hatten.
    Die Japaner sind nunmal etwas unterproportioniert - das ist kein Gerücht!
    Aus diesem Grund zeichnen sie sich eben so wie sie sich selbst gerne hätten.
    Warum wird hier eigentlich nur auf die Proportionen der Frau eingegangen? Was ist mit den 30cm-Gebärmutterhalsanklopfern der Kerle?
    Wenn ich nicht zensiert genug geschrieben hab nehm ich keinem Mod übel, wenn er berichtigt. :)

  • Natürlich ist die übertriebene Darstellung des männlichen Geschlechtsorgans ebenso männerfeindlich, wie eine überproportionierte Darstellung einer Frau frauenfeindlich ist. Aber es gibt einen ganz wichtigen Aspekt, der das Ganze in Bezug auf Frauen schlimmer macht. Und das hat mit der klassischen Rollenverteilung von Mann und Frau zu tun. Die Frauen sind "Das schwache Geschlecht"...und sie tragen ihre primären Geschlechtsteile innen und werden penetriert. Der Mann jedoch trägt seine Geschlechtsteile aussen und ist derjenige, der penetriert.
    Alles kein Geheimnis; das weiss bereits jeder Grundschüler. Männliche Geschlechtsorgane sind jedoch eine Waffe. Und je größer sie in Bezug auf Sexualität dargestellt werden, desto frauenfeindlicher ist das widerrum gegenüber der Frauen, die mit dieser Waffe in Berührung kommen müssen.


    Letztendlich propagiert eine solche Darstellung des männlichen Geschlechtsteils ja nur die Größe und Macht und Dominanz gegenüber jeder Frau!


    Und ich bin da einfach strikt gegen und finde es schade, dass dieses Thema überhaupt etwas mit Anime zu tun haben muss! ;(

  • Vielleicht weil - nehme ich zumindest an! - Hentai und Pantyshots hauptsächlich von Kerlen konsumiert werden und auch auf diese ausgelegt sind. Wooooooobei... Shonen-Ai hauptsächlich von Mädels gelesen wird, oder? Und die sehen auch verdammt gut aus. ^^
    Ich kann mich zwar nicht dazuzählen, ich erwische mich eigentlich nicht dabei, einer Manga/Anime-Figur nachzusabbern, aber anscheinend nehmen Männer und Frauen (oder Jungs und Mädchen) sich nichts darin, in der Zeichenwelt für etwas Abwechslung zu sorgen. =)
    Wenn ich einen Pantyshot sehe, fühle ich mich als Frau nun nicht angegriffen... mit Hentai habe ich keine Erfahrung. Ich fühle mich bei einem Porno aber definitiv diskriminiert. öö
    Tatsache ist aber: soll mein Freund (oder wer auch immer) doch von einer Anime-Figur träumen, mit RL-sue kann die nicht mithalten. ^^ Mal davon abgesehen, dass ich den meisten so viel Grips zutraue, zwischen real und Anime zu unterscheiden.


    In der Regel finde ich eine üppige Anime-Figur nicht so tragisch. Ich schaue mir auch lieber hübsche Menschen an als hässliche, wieso soll nicht gerade eine Zeichnung einem ideal entsprechen - da, wo es so leicht zu realisieren ist? ^^


    Ich denke aber, das hat etwas damit zu tun, dass ich nicht versuche, mich mit Fantasie-Figuren zu identifizieren oder zu vergleichen.

    ______________________________________________________


    Ein Großvater sprach mit seinem Enkel über seine Gefühle angesichts einer kürzlich erlebten Tragödie.
    Er sagte: "
    Es ist so, als ob zwei Wölfe in meinem Herzen miteinander kämpften. Einer der Wölfe ist rachsüchtig, wütend und gewalttätig. Der andere ist eher traurig, liebevoll und voller Mitgefühl."
    Der Enkel war aufgeregt und fragte: "Aber Großvater,
    welcher Wolf wird den Kampf in deinem Herzen gewinnen? "


    Der Großvater lächelte und sagte: "Derjenige, den ich füttere."

  • meiner meinung nach kommt es auf den inhalt des jeweiligen mangas an.. wenn die mädchen da mit jungen jahren schon eine unrealistische oberweite haben und dann der inhalt des mangas/animes nur um sex sich dreht... dann ist das so ziemlich frauendiskriminierend.
    aber sonst find ichs eig ok. wird halt die schöne seite der frau betont und gut dargestellt ;D
    aber nicht wo die frauen dann gequält werden von irgwelchen ekligen männern und und und.. garnix für mich :/
    aber ehrlich gesagt (hat nich wirklich was mit dem thema zu tun) würd ich mir auch lieber n frauen kalender als n kalender mit schwul aussehenden männern kaufen:D ich bin zwar nicht bi/lesbisch aber ich finds einfach.. besser öö<3

  • Klar wird in den meisten Anime und auch Manga die Oberweite extrem riesig gezeigt. Mitlerweile fällt das ja unter Fanservice. Nun finde ich das allerdings nicht allzu schlimm. Natürlich halte ich es für übertrieben wenn bereits anime Charas die erst 13 sein sollen mit riesen brüsten rumrennen, aba wirklich schlimm finden tu ich das nicht. Es mag wahrscheinlich daran liegen das ich bisher nur Manga gelesen habe in denen Frauen riesen brüste haben weil heutzutage schlicht weg einfach in jedem neuen Manga dieser Fanservice auftaucht.

    Ich bin, wie ich bin, weil ich anders nicht sein kann.
    Wie ich wurde was ich war, geht euch eigentlich nen Scheiß an,
    aber iwie fließen die Worte aus mir raus.
    Trag mein Herz nicht auf der Zunge.
    Nein!
    Ich kaus und spuck es aus!

  • Was ich an der Diskussion interessant finde (übrigens auch in ähnlichem Zusammenhang, wenn es um die herabgewürdigte Rolle der "Bitches" im Hip-Hop geht), ist dass sich tendenziell aufgeklärte Männer/Jungs mehr aufregen bzw. dagegen sind als die meisten Damen. Diese Entwicklung ist an sich eine gute, da die Frauenbewegung durchaus was erreicht zu haben scheint. Mädchen haben heute das Selbstbewusstsein diese Darstellungen nicht auf sich persönlich zu beziehen, sondern dies als eine Art infantile Kunstform spät-pubertiernder, sexuell verklemmter und, wie Tyler es so treffend nennt, "unterforderter" Autoren und Zeichner zu sehen, die sie ja auch sind.


    Mir fällt auf, dass Anime, die sich dem "Fanservice" - Element bedienen meistens in der Handlung große Defizite im Anspruch haben. Zumindest ist mir kein Anime bekannt, der dauerhaften "Fanservice" beinhaltet und gleichzeitig auf der Handlungsebene überzeugt. Es mag Ausnahmen geben, die Regel ist es jedenfalls nicht. Schon allein deshalb mache ich im Normalfall einen großen Bogen um diese Art Anime. Wenn es wie z. B. bei He Is My Master oder meinetwegen auch in Hentais als bewusstes Stilelement verwendet wird, verstehe ich wenigstens den Sinn dahinter. Bei Animes wie Ikki Tousen oder Burst Angel, die dieses Element nur dazu nutzen um von der dezent schlechten Handlung abzulenken oder schlicht um noch ein paar Kopien mehr zu verkaufen, finde ich "Fanservice" völlig unangebracht. Sie verleihen den Animes von vorneherein das Prädikat schlecht.

  • Es gibt in jedem Anime mindestens eine weibliche Person, dessen Oberweite extrem ist. Zumindest in viele.
    Es kommt ja immer darauf an, wie der Anime/Manga gemacht ist, wird nur auf das eine herum getrampelt ist das einfach nur schlecht. Aber eine Story kann gut untermalt werden durch solche Chars.
    z.b. Zero no Tsukaima, da kommt ja dieser "Service" auch öfter vor, wobei ich die Szenen eher amüstan finde wie Saito wiedermal eine Abreibung bekommt etc.
    Sicherlich gibt es auch Leute da drausen, die Animes nur wegen sowas kaufen, was schwachsinnig ist, pure Geldverschwändung denn das wichtigest ist und bleibt nunmal die Story. Hab mir eine Folge Ikki Tousen gegeben und dannach nie mehr, das war einfach nur Unterhosen show oO.


    Unr nur so, jeder hier weis, es gibt sehr viele gute Anime/Manga die ohne Service auskommen. Aber das liegt an den Japanern, die Zeichnen das ja xD

  • Naja... Sexistisch hin oder her.


    Es ist nunmal fakt, das Anime - Mädels eigentlich fast immer sehr gut ausgestattet sind. Woran kann das liegen?


    Liegt es daran, das die Zeichner dieser übertriebenen Figuren grundsätzlich Männlicher Natur sind? Oder eher daran, das die Zielgruppe es so verlangt?


    Für mich persönlich:
    Ich finde die Oberweite vieler Figuren oft viel zu übertrieben. Ich meine: Da sind so viele Mädel mit "Monsterglocken", welche.... Nicht hängen!!! o0 Und vor allem: 1,40m große Charaktere mit Körbchengröße Dreifach D?


    Es sieht oft einfach nicht aus, wie ein Körper, den es in Wirklichkeit geben könnte. Zumindest nicht auf natürliche Weise.

  • natürlich sexistisch, aber der sexisismus taucht halt bei den 08/15 Ecchi / Romance animes auf wie rosario + vampire / To love Ru oder Konakon (oä), dieser Anime stil nennt sich Seinen, heist er ist extra für jugendliche männer im alter von 15-20 gemacht und deswegen ist dieser starke fanservice drin, wenn ihr auf diesen sexismus wert legt bzw das er nicht da ist solltet ihr Shojo animes schauen, die sind extra für die weibliche zielgruppe gemacht da existiert relativ viel männlicher sexismus.
    Animes die Neutraler ebene fungieren sind die Thriller / Drama / psy animes aka Death note / Welcome to the NHK / Elfenlied etc.
    Suchts euch aus, es ist nicht anders als das normale fernsehen
    mfg


    Ein Herz für Manga Chars:
    "Right...this is a erotic* Manga...they give a crap
    that I`m tired from work"

  • Naya die Oberweite wird wirklich sehr oft sehr übertrieben groß dargestellt und ab und zu übertreibt man wirklich mit der sexistischen darstellung.. rock hoch, hösschen gezeigt... oO
    und auch was die mädls zum teil anhaben, vor allem wenn sie üppige oberweite haben.. da denke ich mir ab und zu schon "oh mein gott.. o_o"

  • Mich stört das auch das in viele Animes Mädchen und Frauen mit großer Oberweite dargestellt werden.
    Das ist wiederlich und überhaupt nicht realbezogen xD
    Wirklich, von einem großen Busen bekommt man Rückenschmerzen beziehungsweise Rückenprobleme

  • bei anime ist vieles übertrieben, man betrachte da mal die übergrossen augen...bei den japanern(innen) ein schönheitsideal, eine wunschvorstellung eben. das gleiche ist mit den proportionen. wobei es da wohl eher auf den männlichen geschmack ankommt ^^
    schlimm find ich das jetzt nicht. dieses übertriebene gehört ja wie ich finde auch zu nem anime dazu. seis jetzt bei den optischen reizen der mädels da, oder eben bei der story.

  • Ursachenforschung und Theorien hatten wir ja bereits genug. Interessant ist diese Fakten in die praktisch / reale Anime-Welt übergreifen zu lassen.
    Bestes mir bekanntes Beispiel für Fanservice ist z. B. Nami aus OP. Seit den ersten Folgen hat sie minds. um 2 - 3 Körbchengrößen zugelegt wohingegen der Eindruck entsteht das sie z.b. bei Robin kleiner werden - eindeutig Fanservice zugunsten favorierster Charaktere.


    Ich für meinen Teil nehme es einfach zur Kenntnis wenn ein Anime mehr auf Optik / Hochglanz / Proportionen als z.b. auf Handlung und Storyaufbau Wert legt - dann besteht allerdings eine hohe Chance das sich mir den nicht bis zum Ende ansehe.


    Was soll ich sonst noch schreiben? Ist doch alles andere eh schon genügend ausgedehnt worden ^^



    Gute Nacht

  • Zitat

    Darstellung von Frauen in Anime sexistisch?


    Wir sind uns ja eigentlich alle einig das es ja von den Manga Zeichner genau so gewollt ist.
    Die Großen Kulleraugen ein süßes Symetrisches Gesicht, ein Traumkörper. Hier wird ganz eindeutisch ja immer das Kindschenchema einbezogen.
    Es wirkt nicht sexistisch in meinen Augen, Es kommt ja genau da durch ja so zu Lustigen Szenen bei Einem Anime oder Manga.


    LG.: Tarmin