Steuererklärung

  • Da ich gerade dabei bin mir die Steuersoftware runterzuladen und hier noch nichts dazu gibt, mach ich mal nen Thread auf.


    Wie handhabt ihr es?


    Macht ihr eure Steuererklärung selber?

    Macht ihr gar keine (Das sollte man eigentlich nie machen)

    Lasst ihr es von einem Steuerberater machen?


    Ich mache sie seit egraumer Zeit mit WISO selber.

    Vlt kenn ich nicht jeden Trick der Steuerberater um das Maximale rauszuholen, aber die Software stellt gute Fragen und ich kann kostengünstig eine Steuererklärung machen.

  • Ich lasse meinen Mann die Steuererklärung machen :ugly:

    Er benutzt(e?) auch WISO, kann aber sein, dass er das mittlerweile im Browser macht.

    Die wesentlichen Daten ändern sich ja nicht jedes Mal, entsprechend geht das irgendwann ja auch halbwegs schnell.

    Thou shalt not follow the NULL pointer, for chaos and madness await thee at its end.

    (aus: "The Ten Commandments for C Programmers" von Henry Spencer)

  • 1. Steuersoftware muss man gar nicht mehr herunterladen, das geht per Elster mittlerweile ganz gemütlich im Browser.

    2. Jap, mache meine Steuererklärung selber.

    Kostet nix, aber bringt gerne mal ein paar Euro, da sagt man nicht nein.

    Hab mal nur mit ELSTER und mit Steuersoftware gemacht.


    Steuersoftware hat noch paar Tipps, die ein normaler mensch nicht kennt, und so drin. Fand ich sehr angenehm. Und man kann einfach Daten aus dem Vorjahr übernehmen. Was ich sehr charmant fand, und die SOftware macht einen vorcheck, ob alles in Ordnung war.


    Und für ~10-30 euro je nachdem wofür man sich entscheidet. Fand ich es sehr angenehm. Deswegen nutze ich nun immer WISO. ALs ich nur ELSTER verwendet habe, sind mir einige Dinge entgangen. Wie z.b. Umzug wegen Arbeit.

  • Ich mach die Steuererklärung selber. Es kostet zwar ein bisschen Zeit alles zusammen zu suchen, aber das ist okay. Und mit der Zeit geht's immer schneller. Für einen Steuerberater lohnt sich das nicht.


    Früher habe ich das auch mit Elster gemacht, als ich gerade ausgelernt hatte. Elster ist okay, wenn man nicht viel hat, was man angeben kann, finde ich.

    Mittlerweile benutze ich auch WISO und das kann ich nur empfehlen. Das Programm führt einem auch mit einer Art Interview durch die Erklärung und es sind passende YT-Videos drin, wenn man mal gar nicht weiß worum es geht. Das erste Mal mit WISO gabs sportliche 800€ mehr als mit Elster. Da haben sich die 20€ fürs Programm defintiv gelohnt. ^^

  • Mein Vater kauft jedes Jahr die CD bei Aldi, deshalb nehme ich mir die kurz installiere die neue Version und übernehme die alten Daten, mache wenn nötig hier und da ein paar Änderungen (wenn nötig), bediene mich der Tricks um mehr raus zu holen.

    Druck das Ding aus und da ich eh oft an dem Finanzamt vorbei fahre wo die Papiere landen werden, geb ich es gerade ab.


    Natürlich mache ich die Steuer selbst nur bei den Tricks muss man sich informieren.

  • Als Azubi habe ich bisher noch keine Steuererklärung gemacht. Mein Vater hat die letzte für mich einfach mal mitgemacht. Um die 80 Euro sprangen dabei raus. Zwar kann sich das ganze schon lohnen, aber ich finde, wenn man nicht so verschwenderisch lebt, kann man sich die Erklärung auch sparen.

  • Was hat verschwenderisch Leben mit der Steuererklärung zu tun?


    Also sagst du. Man kann sich die sparen, und solle das Geld was einem zusteht nicht zurückholen? Sagen wir man ca 2-3 Stunden Arbeit für meistens einen dreistelligen Euro Betrag kann man sich sparen, wenn man nicht verschwenderisch lebt? Verstehe die Aussage nicht.

  • Als Azubi habe ich bisher noch keine Steuererklärung gemacht. Mein Vater hat die letzte für mich einfach mal mitgemacht. Um die 80 Euro sprangen dabei raus. Zwar kann sich das ganze schon lohnen, aber ich finde, wenn man nicht so verschwenderisch lebt, kann man sich die Erklärung auch sparen.

    Naja du kannst immer was rausholen, egal ob du verschwenderisch lebst oder nicht.

  • Ich versuch mich mal an einer Erklärung.

    Naja du kannst immer was rausholen, egal ob du verschwenderisch lebst oder nicht.

    Eine unumstrittene Tatsache. Das sehe ich auch so. Ob ich es für nötig halte, steht weiter unten.

    Was hat verschwenderisch Leben mit der Steuererklärung zu tun?


    Also sagst du. Man kann sich die sparen, und solle das Geld was einem zusteht nicht zurückholen? Sagen wir man ca 2-3 Stunden Arbeit für meistens einen dreistelligen Euro Betrag kann man sich sparen, wenn man nicht verschwenderisch lebt? Verstehe die Aussage nicht.

    Ich selbst bin relativ bescheiden und sehe Geld nicht als Priorität Nummer Eins im Leben an. Natürlich kommt es auf die Situation drauf an, wie viel Geld man zum Leben braucht. Aber je mehr Geld man verdient, desto mehr kann man ausgeben. Und da kommt eine Steuererklärung natürlich wie gerufen, um nochmal ein bisschen mehr abzusahnen. Für mich ist das wie ein Kreislauf, in dem ich mich, seit meiner Ausbildung auch ein wenig gefangen sehe. Das meiste Zeug, was ich kaufe, brauche ich doch gar nicht. Deshalb bin ich der Meinung, dass es besser (für mich) ist, das meiste Geld beiseite zu legen, es in nicht materielle Güter zu investieren und auf diese Art und Weise anzuhäufen. Dann habe ich ja schon genügend Rücklagen. Wozu brauche ich dann noch die paar Hundert Euro von der Steuererklärung?

  • Wozu brauche ich dann noch die paar Hundert Euro von der Steuererklärung?

    Willst du denen das Geld was dir zsuteht echt schenken?

    Wie gesagt, man kann da auch was raus bekommen, ohne dass du wie viel Geld rauswerfen tust.

    Ich selbst habe nicht so viele Angaben zu machen, habe aber als 25 jähriger jedes Jahr um die 150€ die ich wieder bekomme und das ist besser als nichts.

    Brauchen tue ich diese 150€ auch nicht wirklich, aber was man hat, hat man und 150€ sind 150€.

    Es ist Geld was mir zusteht, warum sollte ich es dann auch nicht kriegen, wenn jeder das so machen würde, was denkste was die an uns sparen würden, nein danke, dann mach ich mir lieber ab dem zweiten Jahr die paar Minuten arbeit und krieg das Geld, anstatt das denen zu schenken.

  • Ich habe noch nie eine machen müssen, ich habe damit nichts zu tun und werde auch niemals eine persönlich machen müssen. :)

  • So ein Zufall, habe gerade die Wiso-Software herunter geladen!


    Eigentlich hasse ich es die Steuererklärung zu machen und darum bin ich immer sehr spät dran damit.

    Warum mach ich die dann? Tja, weil ich muss und das schon... mal überlegen... seit 1996.

    Das Finanzamt besteht nämlich darauf, wenn man einen Schwerbehindertenausweis hat.

    Ich frag mich nur: Warum??

    (und nein: Eigentlich will ich die Antwort gar nicht wissen... ich ärger mich doch nur)


    Wieso dann mit Wiso?

    Na ja: Ich bin sehr zufrieden damit (mach es damit mittlerweile wie im Schlaf) und bin definitiv zu bockig um mir Elster auch nur anzukucken.

    Außerdem kann ich die Kosten für Wiso ja absetzen...

  • Macht ihr eure Steuererklärung selber?

    Aldi-Steuerprogramm :-)

    Das gibt immerhin auch kleine Tips, was man angeben kann, angeben sollte und wo man Pauschalbeträge eintragen kann. Übernimmt die Daten vom Vorjahr, holt den Bescheid mit ELSTER Zertifikat auch online ab. Alles wunderbar.


    Da ich zu den Pendler gehöre, würde ich ziemlich viel Geld verschenken, würde ich auf die Pendlerpauschale verzichten.

  • Aber in Strategiespielen wie z.B Warhammer 2 kümmere ich mich brav um die Besteuerungen meiner Bürger, meine schönen Elfenkrieger und glanzvollen Rittereinheiten wollen schliesslich prunkvoll und zahlreich in die Schlachten geführt werden.


    20190305222643_1.jpg

    Wärst du so freundlich das bitte in [spoiler][/spoiler] zu packen? Das ist schon ein bisschen Offtopic hier ^^


    Vielen Dank :)

  • War das nicht so, dass wenn man einmal eine gemacht hat, dann immer eine machen muss?

    Es gibt diverse Punkte, bei denen du eine machen musst, grundsätzlich aber ja da ich denke, die meisten verdienen mehr als 410€.

    Gibt da halt noch Punkte für Leute die Arbeitslos sind, Renter sind und und und.

    Aber das wäre denke ich jetzt zu viel.


    Also mehr oder weniger musst du eine machen (so wurde es mir auch immer gesagt), natürlich macht es nicht jeder, wann und wie das nachverfolgt wird, keine Ahnung.

    Aber ja wenn du einmal eine gemacht hast, solltest du diese dann auch nicht schleifen lassen. :P

    Man muss es so sehen, es könnte ja auch sein, dass du denen noch was schuldest.


    Ob es für dich sinnvoll ist, ich denke mal irgendwas kommt bestimmt dabei raus.

    -Betriebsausgaben (Arbeitsmittel, Bürobedarf, Fahrtkosten für Geschäftsreisen usw.)

    -Werbungskosten (Arbeitsmittel (ich glaube der Freibetrag liegt bei 106€, den man jedenfalls angeben kann), Fahrtkosten zum Arbeitsgeber, usw.)

    -Sonderausgaben (Beiträge für Altersvorsorge, Kosten für Erstausbildung, gezahlte Kirchensteuer, usw.)

    -außergewöhnliche Belastungen (Krankheitskosten (Kosten für Medizin), Unterhaltungskosten, usw.)


    und vieles mehr, aber das könnten ggf. Angaben für dich sein.

    Es gibt hier auch noch Entlastungsbeiträge und und und.

    Aber ich glaube Kinder usw. haste noch nicht. :P

  • Meine Steuererklärung habe ich dieses Jahr zum ersten Mal abgegeben. Habe ich von einem Kumpel machen lassen, der mal Steuerberater war und mir direkt seine Hilfe angeboten hat! :)

    Vom Timing her war es ziemlich gut xD Da man die wohl alle 4 Jahre abgeben kann. Und Aushilfe war ich zuletzt in 2015.

  • Omg wenn ich das alles hier lese find ich mich gerade sehr dumm xD...<< da ich noch keinen Gewerbeschein habe, hab ich noch nie ne Steuererklärung gemacht, aus Angst Dinge falsch zu machen und dass es sich nicht lohnt :(... hmpf... sollte doch mal wiso downloaden :/... muss das eh lernen wenn ich demnächst nen Schein anmelde...

    "Be The Hero!" - The Flash ;

    "3 Millionen Jahre Menschliche Evolution und das ist aus euch geworden?! Ihr Schweine!!!" - Dark Angel (2002), Max


    :rice-angel-big: See me drawing under "The Arc Project Studio" :rice-crazy-big: