Warum spielt ihr Videospiele?

  • Das frag ich mich auch manchmal vorallem wenn ich mehre schlechte Spiele in folge gespielt habe. Ich bin aber auch mittlerweile auch sehr hart bei der Bewertung von Spielen. Warum ich spiele mhh ich kann es nicht genau beantworten einfahc weil es Spaß bringt wenn es ein gutes Spiel ist ja das wird es sein.

  • Früher hab ich gezockt, um in eine andere Welt einzutauchen, z.B. Pokemon, weil man unbedingt selber ein Pokemon Meister werden wollte :D oder aber TES Skyrim um eine andere Welt zu erkunden.

    Dann manchmal auch wegen einer Story, z.B. Bioshock Infinite (für mich das genialste Spiel aller Zeiten) oder mein Favorit der Final Fantasy-Reihe FF13 (bitte nicht kreuzigen ;) ).

    Oder aber mit meinen Kumpel gemeinsam Spaß zu haben, was uns im Übrigen immer gelang. ^^


    Auch nur noch aus letzterem Grund zocke seit einigen Monaten....

    2018-10-06-23_22_13-greenshot.png?w=600

    "You can drive a car well." - Natsuki Mogi // "Although this car is 100% street legal, it won't score us any chicks." - Ken Nomura

  • Entweder um in eine andere Welt einzutauchen um abzuschalten und diese Welt zu genießen wie bei The Witcher oder um eine Story in Form von Life is Strange zu sehen.

    Oder um einfach mit ein paar friends cs go oder lol zu tryharden :D

  • Ich hab zwar angegeben, dass ich es aus Spaß, zur Entspannung und zur Ablenkung spiele, allerdings auch nur, weil ich aus irgendeinem Grund nie "sonstige" in Umfragen angeben will :muha:


    Zwar stimmen alle drei Angaben, die ich gemacht habe, allerdings gibts da noch einige andere, die alle zu "sonstige" gehört hätten.

    Beispielsweise bin umringt von Videospielern aufgewachsen.

    Mein Onkel, der damals noch bei meinen Großeltern gewohnt hatte war ein rießiger Wolfensteinfan, hatte eine Nintendo 64, auf der er mit meinem älteren Bruder oft Zelda gespielt hatte, während ich zugesehen und damals noch nur mitgefiebert habe.

    Meine Mutter und meine Tante hatten je eine Supernintendo, durch die ich sogar zu Spielen Kontakt hatte, die eigentlich vor meiner Zeit waren und das wurde noch ins extreme Gezogen, da mein Großvater ständig Dr. Mario und Pacman auf der NES gespielt hat, auch wenn wir immer nur zusehen durften.


    Durch meinen Bruder hatte ich immer eine Playstation zur Verfügung und wurde dadurch auch mit den ersten Playstationtiteln gesegnet und später haben mein Bruder und vor allem ich dann die "Tradition" fortgesetzt und ständig die neusten Konsolen gekauft, oder geschenkt bekommen, bis wir schließlich mit dieser jetzigen Generation aufgehört haben alle Konsolen zu kaufen.

    Nur die Xbox One hab ich uns gegönnt, wegen unserer gemeinsamen liebe zu Halo, wobei wir enttäuscht wurden und ich quasi 550€ für Star Wars Episode 8 in Spieleform(Halo 5) ausgegeben habe. :keineahnung:Man könnte es auch COD mit Haloskin nennen.


    Wird wahrscheinlich eh niemand lesen, aber wenigstens ziehen die Onions Aufmerksamkeit auf sich! :bigeyes:

  • Ich muss ehrlich gestehen, da ich sowas wie "Freunde" nicht habe und meine soziale Phobie es auch wesentlich erschwert neue Kontakte zu knüpfen, dienen Videospiele der Unterhaltung und nehmen neben wandern und anderen Haushaltsaufgaben einen Großteil der Freizeit ein.

    Ist sicherlich nicht die beste Methode, dass man wie lange spielt, aber besser als irgendwo in der Ecke zu hocken und sich über diverse Sachen den Kopf zu zerbrechen.

    Außerdem je nach Spiel gibts gute Storys, viel zu lachen, erkunden uvm., ein guter Zeitvertreib um meine nervlichen Probleme mit guter Story zu überspielen und mich zumindestens für bestimmte Zeit in eine andere Welt flüchten lassen.

  • Ich liebe es in die verschiedenen Welten einzutauchen und das virtuelle Abenteuer zu erleben, außerdem macht es Spaß und löst die verschiedensten Emotionen aus. ^^


    Auch aus dem künstlerischen Aspekt betrachtet bin ich großer Fan davon was so alles an Geschichten, Welten, Mechaniken usw. geschaffen werden :)

  • Weil ich etzadla gemobbt wurde und deswegen Shooter spiele um irgendwann für Tag X bereit zu sein. - RTL :ugly:


    Ich spiele Videospiele weils übelst gut Stress abbaut so am Ende des Tages nach der Arbeit.
    Am WE ist es auch ganz cool mit Freunden was zu zocken, ist weitaus unkomplizierter als sich irgendwo zu treffen und D&D zu spielen. xD

  • ALSO schön das du fragst xDD


    ich hab schon als kind davon geträumt andere Realitäten zu erkunden und durfte damals meinem dad bei einem spiel zuschauen (dessen name ich vergessen hab) und war damals so von der Idee begeistert das man in einem spiel in einer anderen Welt frei herumlaufen könnte !

    als ich dann meine erste Konsole und assassins Creed 3 bekommen hatte .. war ich hellauf begeistert überall rumlaufen Alles anschauen Missionen *^*


    und ja inzwischen ist es einfach toll verschiedene Welten zu sehen Charaktere zu sehen und der Realität etwas zu entfliehen ^-^

  • Wow..ist irgendwie eine Frage die mir nie in den Sinn kam. Brauch man einen Grund?

    Langeweile, Spaß am Erkunden von fremden Welten, Gewohnheit?

    Bei mir liegt die Wahrheit wahrscheinlich irgendwie dazwischen.

    Meine Eltern haben früher Super Nintendo gespielt (Hauptsächlich Mario) und als ich klein war durfte ich zusehen und mitspielen und da ging Gaming ganz natürlich in mein Leben mit ein. Also am ehesten einfach aus Gewohnheit und gegen Langeweile?

  • Gute Frage eigentlich.
    Viele hören ja auch irgendwann damit auf, aber bei mir hat es mich bisher immer durch das ganze Leben begleitet.
    Ich war als Kind von Pokémon begeistert wie so ziemlich jeder zu der Zeit, deshalb kam ich dann zu Nintendo games generell.
    Hab nie die Freude dran verloren und deshalb zähl ich es noch heute zu meinen Hobbies :)
    Es entspannt mich einfach und immer wenn ein neues Spiel raus kommt, auf dass ich mich besonders freue, bin ich einfach super aufgeregt, was ich sonst echt selten bin im Leben..xD